Präsentation

Unternehmenspräsentation: 5 Fehler, die ihr vermeiden solltet

Eine Unternehmenspräsentation ist neben der Firmen-Homepage eines der wichtigsten Aushängeschilder. Allzu oft präsentieren sich Unternehmen jedoch mit unübersichtlichen Folien, in denen die Daten und Fakten der Firmengeschichte emotionslos dargestellt werden. Diese entsprechen meist gar nicht dem Bild, welches das Unternehmen von sich selbst vermitteln möchte.

Dass das auch anders geht, ist klar. Nur wie? Vermeide vor allem diese fünf Fehler:

Eine Unternehmenspräsentation ist keine Broschüre

Die Unternehmenspräsentation wird oft mit einem Reporting-Dokument verwechselt, das inhaltlich so viel abdecken soll wie eine Broschüre. Benutzt nicht zu viel Fließtext, sondern fokussiert euch auf wenige Botschaften.

Unser Tipp: Frage Dich, welcher Satz Deinen potenziellen Zuhörer*innen in Erinnerung bleiben soll. Dieser gehört großzügig auf die jeweilige Folie.

 

Der rote Faden fehlt

Viele Unternehmenspräsentationen enthalten keinen einheitlichen Erzählstrang: Ihnen fehlt der rote Faden. Es ist tatsächlich auch gar nicht so einfach, einer durchgängigen Storyline zu folgen.

Unser Tipp: Suche nach der übergeordneten Geschichte, die Du erzählen möchtest und ordne alle Themen diesem Erzählstrang unter. So kann die Vision beispielsweise so eine übergeordnete Storyline sein. Und: Nimm Dir Zeit dafür und binde Deine Kolleg*innen mit ein. Ein kreatives Ergebnis entsteht meist im Austausch.

Immer derselbe klassische Folienaufbau

Der dritte Fehler: Eine Unternehmenspräsentation wie eine zahlenlastige Vertriebspräsentation zu denken und aufzubauen. Das wirkt oft langweilig und altmodisch und entspricht so gar nicht dem Bild, welches ihr von eurer Firma vermitteln möchtet.

Unser Tipp: Entgehe der Versuchung, die Folien allzu klassisch aufzubauen mit Überschrift, Unterschrift, 7 Bulletpoints, Bild rechts … Stattdessen kannst Du mit vollflächigen, interessanten und qualitativ hochwertigen Bildern und mit wenig Text überraschen – das schafft Emotionen.

Ihr habt viele Zahlen, über die ihr berichten möchtet? Dann empfehlen wir unsere Podcast-Folge Episode 3 mit Lisa Dust: „Von nackten Zahlen zu starken Stories“

Präsentationsinhalte passen nicht zum Publikum

Es gibt sie nicht, die eierlegende Wollmilchsau der Unternehmenspräsentation, die für alle Gelegenheiten genutzt werden kann. Dieselbe Präsentation sollte nicht gleichzeitig für Vertriebspartner, Mitarbeiter*innen, auf Pressekonferenzen und für Kooperationspartner eingesetzt werden. Stattdessen sollte jedes Folienset individuell auf das Publikum abgestimmt sein.

Unser Tipp: Hinterfrage Deine Präsentationsinhalte immer bezüglich der Interessen Deines Publikums und passe die Folien daraufhin an.

Der Beitrag zum Image wird unterschätzt

Unternehmenspräsentationen werden häufig nur als ihre Plattform, also meist als PowerPoint-Datei, wahrgenommen. Da sie jedoch vor allem eingesetzt werden, um Stakeholder für sich zu gewinnen – sei es beispielsweise in einem wichtigen Neukundengeschäft, im „War for Talents“ oder in einem vielversprechenden Pressetermin – sind sie für Firmen enorm wichtig. Der Beitrag von Präsentationen zum Image-Aufbau ist erheblich und wird viel zu häufig unterschätzt.

Unser Tipp: Die Unternehmenspräsentation sollte strategisch als genauso wichtig erachtet werden wie die Firmen-Homepage. Das Image, welches unter anderem über die Firmen-Homepage, über Social Media oder Jahresberichte vermittelt wird, sollte sich unbedingt auch in der Unternehmenspräsentation widerspiegeln. Nimm Dir Zeit dafür und mache die Präsentation zur Chefsache!

Ihr benötigt Unterstützung, eine Unternehmenspräsentation sowohl gestalterisch als auch inhaltlich zu erstellen? Sprecht uns an. Als Präsentationsagentur haben wir nicht nur über 30 Jahre Erfahrung darin, PowerPoint-Präsentationen professionell zu gestalten. Wir bauen auch eure Kernbotschaften als roten Faden inhaltlich ein und beraten euch bezüglich der Struktur. Für Folien, die begeistern und wirklich zu eurem Unternehmen passen.

Mehr lesen

Weitere Blogartikel zu den besten Tipps in Präsentationen sind in Arbeit. Bleibt auf dem Laufenden mit unserem Blog.

Bei Fragen, Anmerkungen und Anregungen freuen wir uns auf eure E-Mail an info@k16.de oder über Ihre Nachrichten per Kontaktformular.

Menü