null

ANALYSE

Der Fachbereich Innovationsmanagement des Bundesinstituts für Sportwissenschaft plante eine digitale Plattform zur Vernetzung von Beteiligten aus Spitzensport, Wissenschaft und Technik. Die Herausforderungen dabei: Technische Innovationen bei der Entwicklung des deutschen Leistungssports nutzbar machen, Zugangshürden für Nutzer niedrig halten und einen Mehrwert bieten.

STRATEGIE/KOMMUNIKATION

Die Digitalexperten von ALLEHERZEN konzipierten mit Blick auf unterschiedliche Zielgruppen: Bundestrainer, Spitzensportler, Ingenieure und Wissenschaftler – auf der finalen Plattform sollten sich alle Beteiligten gleichermaßen heimisch fühlen. Anfänge für eine Lösung existierten bereits, ALLEHERZEN nahm die Fäden auf und optimierte das System: Dazu wurden die Zielvorgaben gemeinsam mit dem Kunden ergänzt und verfeinert. Innerhalb eines eng gesteckten Zeitrahmens wurde ein stabiles Beta Release fertiggestellt und der Live-Start des Projekts beschleunigt.

LÖSUNG

ALLEHERZEN schuf zunächst mit dem WISS-Netz eine Informationsplattform inklusive eines Expertennetzwerkes zum Thema „Wearables im Spitzensport“. In der zweiten Phase wurde das Projekt präziser auf die Zielgruppen zugeschnitten: Das Akronym WISS – „Wir | Innovation im Spitzensport“ – entstand. Diese Version 2.0 des WISS-Netzes hatte ein frisches und modernes Design und bekam viele neue Funktionen. Für den Austausch von Ideen wurde beispielsweise die sogenannte “Wall of Ideas” implementiert. Zudem bestand nun die Möglichkeit, Gastnetzwerke auf der Plattform abzubilden – ein integraler Bestandteil für den Projekterfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü