CMS III-Zertifikat für K16

Auditierung bestätigt hohe Qualitätsstandards in der Kommunikationsberatung

Wie können sich Kunden auf Qualität von Agenturdienstleistungen verlassen? Woher wissen sie, ob sie ein hohes Maß an Konzeptionskompetenz in der Kommunikation erwarten dürfen? Insbesondere Kreativleistungen sind schwierig objektiv zu beurteilen. K16 hat sich daher für die Auditierung nach dem Consultancy Management Standard III (CMS III) entschieden – mit Erfolg! Anfang Dezember 2021 überreichte GPRA-Präsidentin Alexandra Groß persönlich das Zertifikat an K16 Geschäftsführer Oktay Tannert-Yaldiz. „Die Auditierung hat sowohl für uns als auch für unsere Kunden enorme Vorteile gebracht. Allein schon, dass wir uns hinterfragen mussten, hat nochmal einen Schub Richtung Kundenzentriertheit gegeben. Organisationsweit bieten wir verlässliche und transparente Prozesse. Und unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass wir mit CMS III auf professionellem und branchenweit vergleichbarem Niveau Projekte steuern und dabei die höchsten Standards im Markt erfüllen.“
Der CMS III-Standard ist ein Qualitätsmanagementsystem mit Gütesiegel, das einen international anerkannten Standard schafft, nach dem sich interne Prozessabläufe und Normen messen lassen. In Deutschland ist die exklusive Vergabestelle für das CMS III-Zertifikat der GPRA e. V., die Gesellschaft führender Kommunikationsagenturen in Deutschland.

Weitere Infos auf der Webseite des GPRA e.V.

CMS III-Zertifikat für K16
Übergabe des CMS III-Zertifikats an K16-Geschäftsführer Oktay Tannert-Yaldiz durch GPRA-Präsidentin Alexandra Groß

Kontakt

Christian Röbcke-Gronau
040 41 00 44 87
presse@k16.de

Menü